Exin-Bies im Schnee        (26.01.2023)
Insgesamt 17 Schüler*innen der Exin - und Biesalski-Schule waren vom 13.-21. Januar auf Schneesportreise im Zillertal.
Nach einer langen Anreise, die am Freitagabend in Berlin begann, kamen die Exin-Bies am Samstagmorgen in Radfeld an. Zwar ging es noch nicht gleich auf die Piste, aber der Tag ging auch so schnell vorbei: Frühstück, Ausleihen der Skiausrüstung, Zimmer beziehen. Danach folgte ein ausgiebiger Spaziergang nach Rattenberg, der kleinsten Stadt Österreichs, um das Inntal zu erkunden und die Berge schon mal aus dem Tal zu bestaunen.
Tag 1 war also sehr schnell vorüber und am Tag 2 ging es endlich auf die Piste. 7 der 17 Jugendlichen standen zum ersten Mal auf Skiern! Einige erst zum zweiten Mal und wenige waren schon öfter in den Bergen und auf Skiern unterwegs. Egal, ob ganz frisch auf den 2 Brettern oder schon ganz vertraut damit, die Bergwelt hat alle begeistert.
Bereits im Vorfeld der Reise gab es Vorträge zu Themen wie „Gefahren im alpinen Gelände“, „Sicherheit“, „FIS-Regeln“ und „Umwelt und Ski fahren“. Diese wurden während der Abendgestaltung auf der Reise fortgesetzt. Außerdem gab es jeden Abend die Bilder des Tages zu sehen, so dass Fortschritte sofort gesehen werden konnten und einige Fotos und Videos für Gelächter sorgten.
Zu Beginn gab es noch wenig Schnee, aber das änderte sich im Laufe der Woche, weil es fast täglich schneite. Die 6 Skitage verflogen wie im Flug. Die Tage waren voller Fortschritte, manchmal etwas frustrierend, aber immer voller Eifer. Am Ende sind alle mit allen möglichen Liften (Gondel, Teller-, Anker-, und Sessellift) gefahren, waren auf blauen (leicht), roten (mittel) und teilweise sogar auf schwarzen (schwer) Pisten unterwegs. Highlight war das Abschlussrennen auf der „Biesalski-Piste“, die wir vor vielen, vielen Jahren so benannt haben und auf der wir meistens alleine sind. Alle Exin-Bies waren sich am Ende einig: es war eine großartige Woche! Es wurde auf und neben der Piste viel gelernt und vor allem viel gelacht. Don’t worry, ski happy! Bestimmt auch in 2024!
Das Skiteam







Bücherschenkung für die neue Exin-Förderschule (10.01.2023)
Schon lange geplant, konnte endlich zum Weihnachtsfest eine große Bücherkiste und ein Kamishibai-Theater an die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Exin-Förderschule übergeben werden. Herr Hahn, Lehrer am Gymnasium in Gransee, erhielt durch seine aktive und im Landkreis Oberhavel bekannte Arbeit mit der AG "Carpe Diem" wiederholt Ehrungen. Sein Wunsch war es, einen Teil seines Preisgeldes, das anlässlich des Kulturförderpreises im vergangenen Jahr im Landkreis Oberhavel verliehen wurde, für unsere Schulbibliothek zur Verfügung zu stellen.
Eine Gruppe der anwesenden Schülersprecherinnen und Schülersprecher konnte im Beisein von Herrn Hagen und Frau Hahn die Bücherkiste öffnen und eine erste Sichtung der Bücher vornehmen. Der Bücher-"Wimmeltisch" fand schon gleich zielgerichtet die Blicke der Anwesenden. Gemeinsam trugen die Klassensprecher die neuen Bücher in die noch sehr übersichtliche Bibliothek. Nun kann endlich mit dem Einsortieren und Ausleihen begonnen werden.



1000 Euro für die Exin-Förderschule. (01.06.2022)
Dank Ihrer Hilfe haben wir bei der Förderaktion von "Förderpenny" 1000 Euro gewonnen. Vielen Dank für die Unterstützung.

Der Kindertag wird groß gefeiert.  (01.06.2022)
Einzelheiten zur unserer Feier folgen in den nächsten Tagen ... .

Landesfinale im Zweifelderball am 05.04.2022  (April 2022)


Nachdem wir, uns im Herbst für das Landesfinale im Zweifelderball qualifiziert hatten, war es nun endlich so weit. Am 5. April 2022 waren wir Ausrichter des Finales und trafen auf unsere Gegner aus Eisenhüttenstadt, Potsdam und Neuruppin. Nach einem coolen Eröffnungstanz, den unsere Praktikantin Frau Heise mit den Kids im Sportunterricht einstudiert hatte, begann der Wettkampf. Wegen der langen Anreise einiger Schulen gab es nur eine Runde, in der jeder gegen jeden antrat. Nachdem wir das erste Spiel gegen Potsdam gewonnen hatten, trafen wir auf das Team aus Neuruppin, dem Sieger unseres Regionalfinales im Herbst. Trotz großartiger Spielzüge und der grandiosen Unterstützung unserer Schlachtenbummler unterlagen wir ihnen auch in diesem Turnier. Im dritten Spiel gegen Eisenhüttenstadt zeigten alle Spielerinnen und Spieler ihre Klasse, bewiesen Teamgeist und konnten so das Spiel für sich entscheiden. Belohnt wurden wir mit dem 2. Platz hinter der „Schule am Kastaniensteg“ aus Neuruppin. Den 3. Platz belegte die „Pestalozzi-Schule“ aus Eisenhüttenstadt. Die „Comenius-Schule“ aus Potsdam erreichte den 4. Platz. Stolz nahmen alle Teams die Pokale, Medaillen, Urkunden und T-Shirts entgegen. Danke sagen möchten wir dem Kollegium unserer Schule für die Unterstützung bei der Planung und Umsetzung des Events, den Kindern und Jugendlichen, die uns angefeuert haben, den Kindern und Jugendlichen der Primarstufe 6A/S1 für die Fotos und die tolle Verköstigung aller TeilnehmerInnen, den Sportkoordinatoren der Schulämter für die Unterstützung und Wertschätzung, den Kollegien des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum Zehdenick, der EXIN-Oberschule Zehdenick für die unkomplizierten Bereitstellung der Turnhalle und das gelebte Miteinander sowie Frau Weidner, Frau Giese, Frau Kibellus und Herrn Leuken für die kompetente Unterstützung, die wir bei diesem Events erfahren haben.

 


Michaela Maaß und Chiara Kreutzjans - Sportlehrerinnen der EXIN-Förderschule

sportliche Events an der Exin-Förderschule im 1. Schulhalbjahr 2021/ 2022


Wenn es um eine sportliche Herausforderung geht, sind die Schülerinnen und Schüler der Exin-Förderschule immer dabei.
Das Schuljahr startete gleich mit einem Highlight. Im Rahmen der Schulsportstafette #jugendtrainiertbewegt von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics veranstalteten wir am Freitag, den 27.08.2021  mit der gesamten Schule einen Crosslauf im Stadtpark Zehdenick. Unter dem Motto „gemeinsam schaffen wir 100 km“ sind wir Runde um Runde gelaufen. Die Schülerinnen und Schüler wollten gar nicht mehr aufhören. Am Ende waren es nicht 100 km, auch nicht 200 km – sondern – 568 gelaufene Kilometer. Ein toller Tag, an dem alle über sich hinausgewachsen sind!




Es ging gleich sportlich weiter. Am Freitag, den 10. 09.2021 besuchte uns der ehemalige Tennisprofispieler Markus Zoecke mit seinem Projekt „Tennis macht Schule“ und gab uns eine Übungsstunde auf dem Hof. Das genutzte Material wie Netze, Schläger und Bälle durften wir behalten und konnten somit im Sportunterricht gleich weiter üben.
Foto – Tennis macht Schule - Hof
Das sah dann so aus:
Foto – Tennis im Sportunterricht

Auch in der nächsten Woche waren wir wieder sportlich unterwegs. Bei uns war die „Aktive Pause“ mit dem „Pedalo-Spielmobil“, gefördert von der Unfallkasse Brandenburg, zu Besuch. 5 Tage lang waren auf dem Schulhof mehr als 100 Spielgeräte zum Thema Fahren, Rollen und Balancieren. Wir konnten die Geräte in der Pause und manchmal auch während der Unterrichtszeit nutzen.
Foto – aktive Pause I und II



Der September klang sportlich aus. Am 29.09.2021 war unsere Schule mit einer hervorragenden Mannschaft beim Regionalfinale Leichtathletik in Rathenow vertreten. Die Schülerinnen und Schüler holten nicht nur den 2. Platz in der Gesamtwertung, sondern belegten auch viele vordere Plätze bei den Einzelwettkämpfen.
Foto Leichtathletik Rathenow

Gleich zwei Tage später, am Freitag, den 01.10.2021 nahmen wir am Crosslauf der Linden-Grundschule teil und liefen im Stadtpark Zehdenick die Runde über 1000 m. Alle zeigten viel Einsatz und wurden mit einer Urkunde belohnt.
Fotos – Crosslauf Linden GS I und II




Das Highlight war der "Rutschwettbewerb"


Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ erhielt unsere Schule einen Betrag von 3000 € ,um die soziale Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler zu stärken und Versäumtes nachzuholen. Uns war klar, dass wir etwas Sportliches machen wollen und hatten uns für einen Ausflug in die NaturThermeTemplin entschieden. Am 4. November 2021 besuchten die ersten und zweiten Klassen OTTIs Spielewelt an der NaturThermeTemplin, in der ausgiebig geklettert, gehüpft und gerutscht wurde. Die Kinder ab Klasse 3 bis zu den jungen Erwachsenen der Berufsbildungsstufe genossen 3 Stunden das Thermalsolebad in den verschiedenen Becken. Der Höhepunkt war der Rutschwettbewerb, der allen Beteiligten große Freude bereitete und dessen Teilnahme mit einer schönen Urkunde gewürdigt wurde. Jeder weiß, wie viel Hunger man beim Baden und Toben bekommt und deshalb durfte ein Mittagessen nicht fehlen. Es war ein rundum gelungener Tag, an dem alle Schülerinnen und Schüler viele glückliche Momente erlebten und sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Danke für die tolle Organisation an Herrn Hagen, unserem Schulleiter, dem Team der Exin-Förderschule, der NaturThermeTemplin mit der Spielewelt und dem Busunternehmen Krüger.

Eine Woche später, am 10.November, fand das Regionalfinale im Zweifelderball in der Dreifelderhalle am Schulstandort Wesendorfer Weg in Zehdenick statt. 5 Mannschaften kämpften um den Einzug in das Landesfinale im April 2022 in Luckenwalde. Die Schülerinnen und Schüler aus Rathenow, Neuruppin, Hoppenrade, Wittstock und Zehdenick schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Am Ende hatte die Mannschaft aus Neuruppin die Nase vorn. Den zweiten Platz belegten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, dicht gefolgt von den Kids aus Wittstock. Hoppenrade und Rathenow wurden 4. und 5. Damit war klar, wir hatten eine Fahrkarte zum Landesfinale gelöst. Der Erfolg der Veranstaltung basiert auf dem grandiosen Teamgeist unserer Mannschaft, dem Engagement der Sportkoordinatoren, dem super Catering der Klassen P6A/S1 und B1/2, den tollen kleinen und großen Schlachtenbummlern vom Standort in der Marianne-Grunthal-Straße 1b, den Trainingspartnern sowie den Kollegeninnen und Kollegen der EXIN-Oberschule und des Georg-Mendheim- OSZ, die uns die Hallennutzung ermöglichten.

 

Urkunde1_1.pdf (552.57KB)
Urkunde1_1.pdf (552.57KB)



Urkunde.pdf (583.4KB)
Urkunde.pdf (583.4KB)


Chiara Kreutzjans und Michaela Maaß - Sportlehrerinnen der EXIN-Förderschule Zehdenick

 


Höhepunkte aus den vergangenen Schuljahren:

 

2019/20